Orthopädische Beschwerden in der Schwangerschaft

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Durch die hormonelle Umstellung des Körpers und die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft können bei werdenden Müttern vermehrt orthopädische Beschwerden auftreten. Zu diesen orthopädischen Problemen zählen vor allem starke Rückenschmerzen, Rippenschmerzen und am Ende der Schwangerschaft Taubheitsgefühle.  

In der Schwangerschaft kommt es durch den veränderten Hormonhaushalt verstärkt zu Wassereinlagerungen in den Weichteilen, Sehnen und Bändern. Die Gelenke werden dadurch überlastet und es kann zu Schwellungen an den Handgelenken, Fußgelenken und zu Beschwerden an der Lendenwirbelsäule kommen. Oftmals strahlen diese Schmerzen in andere Körperregionen aus.  

Im letzten Schwangerschaftsdrittel kann es durch die Wassereinlagerungen zu Empfindungsstörungen, wie dem Taubheitsgefühl kommen. 

Rückenschmerzen während der Schwangerschaft

Besonders häufig treten in der Schwangerschaft Rückenschmerzen auf. Die Ursachen für die Rückenschmerzen können unterschiedlich sein. Ein Grund dafür kann das erhöhte Gewicht der Schwangeren sein, das eine Belastung für den Körper darstellt. Viele Schwangere neigen dadurch zu einem Hohlkreuz, welches zu Verspannungen und Schmerzen führt.  

Eine andere Ursache für die Rückenschmerzen können die Schwangerschaftshormone sein. Die ausgeschütteten Hormone bewirken eine Lockerung von Bändern und Geweben, damit sich während der Geburt das Becken weiten kann. Es lockern sich dadurch aber auch die Weichteile an der Wirbelsäule, was zu einer verminderten Kraft führt.  

In manchen Fällen können durch eingeengte Nerven Schmerzen entstehen. Das Kind beansprucht Platz im Bauch, somit kommt es zu Verschiebungen und Nerven können betroffen sein.    

Orthopädische Beschwerden in der Schwangerschaft dürfen keinesfalls als harmlos abgetan werden und bedürfen einer Untersuchung durch einen Spezialisten. Im OSZM nehme wir uns Zeit für Sie und klären Ihre Beschwerden in einem ausführlichen Gespräch ab.

Therapie bei orthopädischen Schwangerschaftsbeschwerden

Je nach Beschwerdebild und Ursachen stehen folgende Therapien im OSZM zur Verfügung:

Ebenso bieten wir spezielle Rückenbandagen für Schwangere und falls erforderlich eine speziell abgestimmte Schmerztherapie und Akupunktur an.